Der Lebensweg

 
 
  
 
 

Edelsteine

 

"Steine können helfen"

 


Ich möchte Dich dazu einladen, Dich für die Edelsteine und deren Wirkung zu öffnen. Zu verlieren hast Du nichts – gewinnen kannst viel: nämlich ein Stück mehr Lebensqualität

 

Über den Umgang mit edlen Steinen!

Edelsteine geben nicht nur ihre Energie an uns weiter, sie reagieren auch auf die Schwingungen unserer Gedanken und Gefühle.
Dies bedeutet einmal, daß wir selbst durch unsere Haltung, durch unsere Wertschätzung und Aufnahmebereitschaft ihr Energien wecken und erst hierdurch ihr volles Wirkungsspektrum erschließen.
Zum anderen können wir mit ihrer Hilfe positive Schwingungen verstärken. Legen wir zum Beispiel einige Kristalle in einen Meditationsraum, reflektieren sie schon bald die von unserer Meditation erzeugten Schwingungen. Unsere Meditation wird dadurch spürbar tiefer. Gleichermaßen verstärken Kristalle alle Gedanken und Gefühle der Liebe, Freude und Harmonie.
Doch übernehmen viele Edelsteine auch für uns schädliche Schwingungen aus unserem Körper oder unserer Umgebung und reinigen und schützen uns auf diese Weise. Allerdings können die Steine negative Energien nur teilweise neutralisieren. Überfordern wir sie, verlieren sie möglicherweise nicht nur ihre Kraft, sondern strahlen dann überdies unerwünschte Schwingungen aus.
Wir können den Steinen jedoch zu ihrer ursprünglichen und positiven Strahlkraft zurückverhelfen, indem wir sie von Zeit zu Zeit energetisch reinigen.
Dazu bieten sich uns mehrere Möglichkeiten. Für eine kurze Reinigung genügt es, die Edelsteine etwa zwei Minuten unter fließendes Wasser zu halten und sie danach mit einem sauberen Tuch aus Naturfaser abzutrocknen. Wasser reinigt nicht nur äußerlich, seine Schwingungen spülen auch negative Energien fort.
Eine gründliche energetische Reinigung erreichen wir, wenn wir die Edelsteine einige Stunden lang unter fließendem Wasser liegen lassen. Natürliches, klares Wasser ist dazu am besten geeignet. Also auf zum nächsten Bach! Das heißt, falls er nicht verschmutzt ist.
Zumeist wird man jedoch auf fließendes Wasser aus dem Wasserhahn zurückgreifen müssen.

Ferner können wir die Edelsteine eingraben, um sie einige Tage der läuternden Kraft der Erde zu überlassen.
Nach jeder Reinigung können wir die Edelsteine energetisch aufladen, indem wir sie für einige Stunden von der Sonne bescheinen lassen.
Schließlich können wir die Steine sogar durch die Kraft unseres Geistes und unserer Vorstellung reinigen und aufladen. Wir nehmen die Steine dazu in beide Hände und stellen uns vor, daß reines Quellwasser darüberfließt und alle Unreinheiten mit sich fortnimmt. Dann lassen wir die Steine in unserer Vorstellung von den goldenen Strahlen der Sonne durchfluten.
Wir werden es meist selbst spüren, wann ein Stein nach energetischer Reinigung und Aufladung verlangt. Ohnehin sollten wir jeden Stein nach dem Einsatz bei einer Heilbehandlung kurz reinigen.

 

 

Es kann jedoch auch vorkommen, daß ein Stein nach einer "Überbelastung" trübe, unansehnlich oder rissig wird. Dann sollten wir ihm für seine Hilfe danken und ihn der Erde zurückgeben. In manchen Fällen "erholt" er sich nach längerer Ruhepause im Schoß der Mutter Erde und gewinnt seine ursprüngliche Farbe, Reinheit und Kraft zurück.
Indem die Edelsteine ihre heilende, harmonisierende und belebende Energie auf uns übertragen und negative Schwingungen von uns fortnehmen, erweisen sie uns einen unschätzbaren Dienst. Wir sollten ihnen daher immer mit Liebe und einer tiefen Wertschätzung begegnen und ihnen für das Geschenk danken, das sie uns übermitteln. Auf diese Weise können die Edelsteine ihre Aufgabe, Harmonie und Schönheit, Reinheit, Klarheit und Licht zu schenken, auf die bestmögliche Weise erfüllen.
Zum Abschluss möchte ich euch noch einige sehr passende Worte aus dem "Chakra-Handbuch" zitieren: "Der äußere Körper der Edelsteine wird von einer inneren Wesenheit getragen, und wann immer Du Dich einem Wesen mit liebevoller Aufmerksamkeit zuwendest, öffnest Du Dich für die Gaben, die es zu verschenken hat. Das gilt für Menschen ebenso wie für Tiere, für die Pflanzenwesen ebenso wie für die Wesen des Mineralreiches. Darum behandle die Steine mit Liebe und mit Achtung, danke ihnen für ihren Dienst und bewahre sie an einem Platz auf, wo sie Dein Auge und Dein Herz immer wieder erfreuen können."

↑ Nach oben 

 

Wenn ein Stein sich verändert oder verloren geht

Steine wählen manchmal eigene Wege der Kommunikation - sie werden trübe, verschwinden, tauchen wieder auf, bekommen Kratzer ... all das ist Teil ihres Wesens und damit Teil ihrer Kommunikation.

Wenn ein Stein seine Aufgabe erfüllt hat, dann wird er sich auf seine Art und Weise verändern oder dich verlassen. Bedanke Dich bei dem Stein für seine Hilfe.

Viele Heilsteine verändern ihr aussehen umso länger sie getragen und gefühlt werden, bedenke das der Stein Dir im Augenblick der Veränderung wahrscheinlich große körperliche oder seelische Beschwerden abgenommen hat.

Zerbrochene Heilsteine kannst Du der Natur zurückgegeben, bedanke Dic bei dem Stein und vergrabe ihn .

Reinigung der Steine

Edelsteine besitzen die Eigenschaft, Schwingungen von außen aufzunehmen und zu speichern. Werden sie als Schmuck getragen, laden sie sich mit den Energien ihres Besitzers auf und tragen die Informationen seiner Stimmungen, persönlichen Schwierigkeiten und Krankheiten in sich. Bei ihrer Verwendung zu Therapiezwecken bleiben an ihnen jedes Mal die negativen Schwingungen der gestörten Zonen haften, an denen sie aufgelegt wurden. Auch auf dem Weg von der Fundstelle bis zum Kunden speichern sie alle Energien, denen sie ausgesetzt waren.
Es ist daher zwingend notwendig, Steine nach dem Neuerwerb energetisch zu reinigen und dies auch später - je nach Verwendungsart - zu wiederholen. Das gilt vor allem für therapeutische Anwendungen an wechselnden Personen, bei denen die verwendeten Steine grundsätzlich vor und nach jeder Behandlung intensiv gereinigt werden müssen.
Bei Selbstbehandlungen auf blockierten Stellen oder Bach-Blüten-Hautzonen genügt es, die Steine vor dem Auflegen ein bis zwei Minuten unter den laufenden Wasserhahn zu halten, sofern diese von keiner weiteren Person benützt und nach Gebrauch stets ausgiebig gereinigt werden. Steine, die am Körper getragen werden, brauchen dieser Prozedur - außer in Phasen starker psychischer Belastung oder während einer Krankheit - nur ein- bis zweimal wöchentlich unterzogen werden.

↑ Nach oben 

Reinigungsmethoden

Die einfachste Methode, Steine energetisch zu reinigen, ist, sie ein paar Minuten lang unter fließendes Wasser abzu spülen. Kleine Exemplare lassen sich dabei in einem Sieb platzieren, damit sie nicht fortgespült werden. Anschließend trocknet man die Steine mit einem Tuch ab und legt sie für mehrere Stunden in die Sonne oder zumindest ins Tageslicht. Da längeres Sonnen unmittelbar vor einer Edelsteinbehandlung in der Regel nicht möglich ist, empfiehlt es sich, die Steine nach jeder Behandlung gründlich zu reinigen und sie dann an einem hellen Platz aufzubewahren (z.B. auf einem offenen Regal in der Nähe des Fensters oder in einer Vitrine). Vor der nächsten Anwendung genügt es dann, diese in der beschriebenen Weise kurz zu ab zu spülen.

 

 

Edelsteinwasser

In einigen Fällen ist es hilfreich, Edelsteine zusätzlich zur äußeren Anwendung auch innerlich einzusetzen. Zu diesem Zweck legt man einen energetisch gereinigten Stein für ein paar Stunden in ein Krug mit Wasser. Das Edelsteinwasser kann dann schluckweise über den Tag verteilt getrunken werden. Es sollte jeden Tag neu angesetzt werden. Für andere Anwendungsarten sollte er nicht verwendet werden, solange er zur Herstellung von Edelsteinwasser benutzt wird.

Edelsteinmedizin

Die starken Schwingungen von Edelsteinen lassen sich ohne weiteres auf Wasser übertragen. Mit Edelsteinen belebst und energetisierst Du dein Wasser wieder neu. Unser deutsches Leitungswasser hat aus medizinischer Sicht eine sehr gute Qualität. Diese Qualität bezieht sich auf den Gehalt an nicht erwünschten Inhaltsstoffen (wie z.B. zu viel Eisen oder Keime). Da unser Wasser aber durch kilometerlange Metalleitungen und Pumpstationen muss, bis es bei uns aus dem Wasserhahn kommt, verliert es unterwegs die meisten Mineralien und Spurenelemente und somit auch seine Energie.

Das Leitungswasser belebt und energetisierst Du mit Edelsteinen. Für die Wasseraufbereitung kannst Du Rosenquarz (Balsam für die Seele), Bergkristall (Klarheit) und Amethyst (Beruhigend) als Rohware. Alle Rohsteine können einzeln angewendet werden oder Du mischst sie miteinander. Rosenquarz, Bergkristall und Amethyst passen sehr gut zusammen und verstärken ihre Wirkungen gegenseitig. Roter Jaspis und Magnesit sind ideale Begleiter bei Ihrer Diät und können zusammen mit dem Bergkristall zum Einsatz. Deine Intuition sagt es dir.

 

Anwendung der Roh-Edelsteine:

Vor der ersten Anwendung bitte die Steine gründlich unter fliessendem Wasser reinigen. Lege Dir einige Edelsteine in eine Karaffe und fülle diese mit Wasser. Nach ca. 12 Stunden ist dein Wasser belebt und Du kannst es vielfältig verwenden - direkt trinken oder zum Kochen verwenden. Deine Zimmerpflanzen dürften sich auch über einen Schluck angereicherten Wassers freuen.

Mit Edelsteinen belebtes Wasser schmeckt tatsächlich anders als Leitungswasser. Es schmeckt angenehm und mild und hat den metallischen Geschmack verloren, den das Wasser oft durch die Wasserleitungen angenommen hat. Du kannst die Karaffe immer wieder mit Wasser nachfüllen. Eigentlich trinken die meisten von uns zu wenig und wissen das auch. Seit ich das Edelsteinwasser entdeckt habe, trinke ich schon mal wesentlich mehr als vorher.

↑ Nach oben 

 

Pflege der Edelsteine

Von Zeit zu Zeit sollten die Edelsteine eine kurze Pause erhalten und von den aufgenommen Informationen befreit und mit neuer Energie versehen werden. Dazu werden die Steine zunächst unter fliessendem Wasser gereinigt, aber bitte keinerlei Reinigungsmittel benutzen, nur Wasser Pur! Die endgültige Entladung der Edelsteine kann dann auf Hämatitsteinchen erfolgen, am besten über Nacht. Um die Edelsteine wieder aufzuladen, legt man sie für 10-12 Stunden auf kleine Bergkristallsteinchen. Danach sind die Steine wieder bereit für eine Woche lang Edelsteinwasserproduktion. Die Edelsteine können auch einige Tage auf der Fensterbank liegen und dort werden sie am Tag von der Sonne oder über Nacht im Mondschein aufgeladen. Entladen und Aufladen mit Bergkristall und Hämatit. Unter dem Punkt "Pflege der Edelsteine" wurde das Ent- und Aufladen ja schon kurz angesprochen. Hier nun noch ein paar zusätzlich Infos dazu:"

 

Anwendung, Entladen und Aufladen von Edelsteinen und allen Heilsteinen:

Wie oben beschrieben werden zum Entladen Edel- und Heilsteine über Nacht auf die Hämatitsteinchen gelegt und zum Aufladen danach 10-12 Stunden auf die Bergkristallsteinchen. Hämatitsteinchen und Bergkristallsteinchen müssen ca. alle 6 Monate selber gereinigt und entladen werden. Hämatit wird nicht mit Wasser gereinigt, er wird über Nacht auf die Bergkristalle gelegt. Die Bergkristallsteinchen können 10 Minuten unter fliessendem Wasser gereinigt werden und wenn möglich eine Weile in die Sonne gestellt werden.

 

Es gibt nichts Schöneres als leuchtende Augen,
 entzündet von einem funkelnden Stein,
einem strahlenden Stern oder
einem Moment des tiefen Glücks.
Dies sind die wahren Juwelen
aus dem Schatz des Herzens,
die es täglich zu erringen
und täglich zu verschenken lohnt.




Wie & warum wirken Edelsteine

HINWEIS:

Die beschriebenen Heilanwendungen, die zum Teil aus alten Überlieferungen stammen, Erkenntnisse aus der Lithotherapie sind oder aus eigenen Erfahrungen stammen, sorgfältig geprüft. Sie sollen dennoch ärztlichen Rat und Hilfe nicht ersetzen.

Wenn wir Edelsteine betrachten und ihre Schönheit, ihren Glanz und ihre reine Farbe oder Klarheit auf uns wirken lassen, so vermögen wir nicht nur die Faszination zu verstehen, die Edelsteine seit jeher auf die Menschen ausgeübt haben, sondern können auch etwas von ihrer geheimnisvollen Wirkung erahnen.
Doch wo man sich früher mit dem intuitiven Erfassen solcher Kräfte zufrieden gab, verlangt man heute nach einer logisch nachvollziehbaren Erklärung. Forschungsergebnisse aus der modernen Physik liefern uns hierbei hilfreiche Erklärungsmodelle: Die Eigenschaften aller materiellen und organischen Strukturen beruhen auf speziellen Energieschwingungen, woraus sich alle sichtbaren und unsichtbaren Phänomene zusammensetzen.
Über das Gesetz der Schwingungsresonanz können sie einander beeinflussen.

Den Ursprung aller Schöpfung bildet eine unbegrenzte Bewusstseinsenergie, eine Energie, die sich noch nicht manifestiert hat, die noch form- und eigenschaftslos ist. Wenn diese Bewusstseinsenergie zu schwingen beginnt, entstehen Energiestrukturen, die in ihren Variationen und Wandlungen sämtliche Erscheinungen begründen. Je dichter die Schwingungen der ursprünglichen Bewusstseinsenergie werden, desto fassbarer wird ihr Ausdruck, bis hin zu fester Materie.
Ein ähnliches Prinzip ist aus der Quantenphysik bekannt. Hier wird ein vereinheitlichtes Feld beschrieben, ein Bereich der geringsten Anregung der Materie, in dem alle angeregten Zustände der Materie latent enthalten sind und aus dem heraus sie in Erscheinung treten und die sichtbare Welt hervorbringen.
Bei dem Prozess der Manifestation der grundlegenden Bewusstseinsenergie entwickeln sich zunächst einige Grundschwingungsmuster, die alle Ebenen der Schöpfung durchziehen.

Wir wissen beispielsweise, dass sich das farblose, weiße Licht in die sieben Spektralfarben teilt, aus deren Kombinationen sich der gesamte Farbenreichtum unserer Welt ergibt. Zu den Grundschwingungsmustern, die sich im Bereich des Lichtes in Form bestimmter Farben manifestieren, finden wir Entsprechungen im Reich der Klänge. Auch hier gibt es Grundschwingungsmuster in Form einer Grundtonleiter, auf der sich eine unendliche Vielzahl musikalischer Werke aufbaut. In jedem Bereich, den wir auf diese Weise analysieren, stoßen wir auf grundlegende Schwingungsmuster, ganz gleich, ob es sich um das Reich der Formen oder Bewegungen, der Pflanzen oder Tiere, der Mineralien oder Kristalle handelt. In der Astrologie finden die Grundschwingungsmuster in den Prinzipien der Planeten und der Sternzeichen Ausdruck, die im Menschen wiederum in unterschiedlichsten Wesenszügen, Anlagen und Empfindungen wie auch in Organfunktionen und im Körperbau viele Entsprechungen ausweisen.

Über das Gesetz der Schwingungsresonanz ist es nun möglich, in verschiedenster Art und Weise auf Körper, Geist und Seele des Menschen einzuwirken. Im Bereich der Farben ist diese Wirkung für die meisten Menschen unmittelbar zu spüren. Es gehört beinahe schon zum Allgemeinwissen, daß beispielsweise ein klares Rot einen aktivierenden und ein sanftes Grün einen beruhigenden, harmonisierenden Einfluss hat. Auch die Schwingungen der Musik rufen in uns eine deutliche Resonanz hervor, die sich in bestimmten Empfindungen manifestiert. So gibt es auch hier unter anderem belebende oder beruhigende Klänge, die im Bereich der Farben wiederum mit roten und grünen Farbtönen korrespondieren. In der Astrologie zeigt sich das belebende, aktivierende Prinzip im Planeten Mars und das besänftigende, harmonisierende Prinzip  in der Venus. Auf ähnliche Weise finden wir die Eigenschaften bestimmter Grundschwingungen auf den verschiedenen Ebenen des Daseins repräsentiert.

Auch in den Edelsteinen zeigen sich grundlegende Schwingungsmuster, die vor allem in den Schwingungen ihrer natürlichen Farben und ihrer kristallinen Strukturen zum Ausdruck kommen. Letztere verkörpern Ordnungsprinzipien, die uns mit der kosmischen Ordnung rückverbinden können. Jahrmillionen der Verfeinerung, Reinigung und Läuterung haben Edelsteine zu dem gemacht, was sie jetzt sind: eine in sich vollendete Form. Sie tragen diese über Äonen einprogrammierten Informationen in sich und können beim Menschen Veränderungen auslösen, die zu ähnlicher Vollendung hinführen. Ihre chemischen Bestandteile, ihre Dichte sowie ihr Härtegrad sind weitere Faktoren, die die spezifische Wirkung der Edelsteine bestimmen.
Darüber hinaus verbinden sie uns mit den schützenden, nährenden und stärkenden Schwingungen der Erde, in deren Schoß sie gewachsen sind. Da sie als Träger des Lichts in seinen reinsten Farben zugleich kosmische Energie übermitteln, korrespondieren die Edelsteine mit den Kräften vom Himmel und Erde, kanalisieren diese und geben sie an uns weiter.

Das Zusammenwirken so vieler Kräfte macht die Edelsteine zu einer überaus wertvollen Hilfe für unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung.
Einige der genannten Faktoren möchten wir näher erläutern, weil sie uns grundlegend über die Wirkung eines Edelsteins unterrichten.

↑ Nach oben 

 

 



 
 

  Der Lebensweg