Der Lebensweg

 
 
  
 
 

Was ich glaube


 

"Intuition - die Wahrnehmung der Seele"

"Vertraue und folge deiner Intuition"

 


Was ist Spiritualität?

Spiritualität ist Gelassenheit, Humor und Ernst.

Spiritualität ist Weisheit, Intelligenz und Gefühl.

Spiritualität ist Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Spiritualität ist Körper, Geist und Seele.

Spiritualität ist Kreativität, Intuition und Auseinandersetzung.

Spiritualität ist Alltag, Politik und Kunst.

Spiritualität ist der ganzheitliche Mensch in seinem Wirken und Schaffen.

 

 

Ein spirituelles Leben

Ein spirituelles Leben ist immer ein aufmerksames Leben. Wir entscheiden, was für uns richtig ist und vor allen Dingen, ob es unser Herz auf, statt zu macht. Ich bin zum Teil entsetzt, was sich da unter dem Deckmantel der Spiritualität und Menschenliebe herumtreibt. Nicht jeder der sich Meister, Schamane, Channel, Hellsichtig oder Heiler nennt ist auch einer. Wenn wir aufmerksam sind, können wir schmerzliche Erfahrungen vorher schon abzuwenden. Der spirituelle Weg ist und kann uns Menschen helfen mit dem Alltag fertig zu werden und viele Kranken wieder gesunden. Leider übt die Esoterik gerade auf diejenigen eine große Faszination aus, die mit dem täglichen Leben und den Problemen dieser materiellen Welt nicht zurechtkommen. Wenn einer den mystischen Pfad überstürzt beschreitet kann er ins Chaos fallen.

 

 

Unser Lebensweg

Weder die Karten, das Pendel oder sonstige Hilfsmittel, zeigen uns eine feststehende, unverrückbare Zukunft! Sie zeigen uns Wege, die wir gehen können, aber niemals müssen. Sehe bitte all diese spirituellen Möglichkeiten, als das was es ist : Eine Entscheidungshilfe. Unser Lebensweg ist die Summe unserer Entscheidungen. Ein spirituelles Leben soll uns nicht gegen reale Erlebnisse abschirmen. Es soll uns helfen, bewusst und dankbar die kleinen und großen Zeichen der göttlichen Kraft zu erleben. Dafür, so glaube ich, gibt es bestimmte Regeln. Diese gilt es zu erkennen und zu nutzen. Woran erkennen wir, dass sie richtig und hilfreich sind? Nicht dadurch, dass wir uns von anderen überzeugen lassen oder blind irgendjemandes Anweisungen folgen. Wir erkennen sie dann als richtig, wenn wir sie selbst ausprobieren. Denn der wichtigste Experte für unser eigenes Leben sind wir selbst. Und in so wichtigen Sachen wie unserem eigenen Leben sollten wir uns auf den hauseigenen Experten verlassen!

↑ Nach oben 

 

VORSICHT

 

Achtsamkeit
Höre auf Deine innere Stimme wenn Du auf dem spirituellen Weg bist. Macht der spirituelle Rat dein Herz auf oder geht es dabei zu? Jeder spirituelle Rat, der mir Angst macht, hat nach meiner Erfahrung nur wenig Wert.

 

Teuer
Natürlich sollen auch spirituelle Berater Geld verdienen, allerdings muss es im Rahmen bleiben.

 

Abhängigkeit
Wenn Du tägliche oder wöchentliche Beratung brauchst, keine Entscheidung mehr alleine treffen kannst, dann ist eine Abhängigkeit entstanden.

Bestimmende Vorschläge
Wenn man Dir mehr oder weniger vorschlägt, dich von Deiner Familie oder von deinen Freunden zu trennen, dann verschwinde bitte so schnell, wie Du gekommen bist. Hier geht es ausschließlich um Kontrolle.

 

Nachfragen nicht erwünscht
Klare Regeln und viele Verbote bestimmen das spirituelle Leben und neugieriges Nachfragen ist nicht erwünscht. Dabei wird mit Druck vermittelt, keine anderen Bücher mehr zu lesen und auch sonst keine anderen Informationen aufzunehmen, außer der des Beraters oder der Gruppe. Alle nicht „Eingeweihten“ sind im Jenseits verloren.

 

Neue Kunden
Wenn Du neue Mitglieder mitbringen musst, damit „die Welt gerettet wird“ oder sonst irgend etwas „weiter geht“,wird auch hier Druck ausgeübt. Ähnlich den Kettenbriefen, die ich wegen der unterschwelligen Drohung „wenn du das nicht machst, dann wirst du schon sehen, was du davon hast“ nicht weiterschicken.

 

Gechannelte Informationen
Nicht alles, was da unter dem Mantel „die Engel sagen mir“, mag von den Engeln kommen. Wer in Trance geht, um spirituelle Wahrheiten zu erfahren, hat immer noch seinen eigenen Filter; seine guten und schlechten Tage. Jede Information sollte im eigenen Gebet überprüft werden, und das bedeutet: Fühlt sich das für mich stimmig an oder nicht?

 

Rat
Selbst die besten spirituellen Ratgeber haben ihre schwächeren Stunden. Nur weil die letzten Male etwas auch sehr viel Sinn gemacht hat, muss es das nächste Mal nicht auch so sein. Jede Information – wirklich jede! – Muss durch den eigenen Verstand, die eigene Intuition und das eigene Gebet überprüft werden.

 

Pausen
Es ist notwendig, häufiger Pausen in dem spirituellen Lernen zu machen, um auch Zeit zu haben, das Gelernte umzusetzen. Wenn man von einem Kurs in den anderen geschleust werden soll, hat man zu wenig Zeit, das Gelernte zu verdauen.

 

Ich hoffe, ich konnte Dir hier hilfreiche Tipps und Anregungen geben, worauf Du achten solltest. Sollten Du Fragen und Anregungen haben, kannst Du mir gerne schreiben.

↑ Nach oben 

Höre was Dein Herz dir sagt

Achte auf die Türen, die sich für dich öffnen und schließen. Geh durch die Türen, die sich öffnen und lerne von den Türen die sich schließen. Plötzliches bewusst werden von etwas Neuem, eine Idee, ein Gedankenblitz, eine Inspiration, eine Erleuchtung, ein Geistesblitz, ein Geistesfunke, eine Schnapsidee, ein blöder Einfall, eine Erkenntnis, eine Ahnung, eine Eingebung, ein Spürsinn, ein Instinkt, ein Einfall. Die Sprache deines Unterbewusstseins ist die Sprache deines Gefühls. Deine Gefühle also deine Intuition ist die höchste Form der Gedankenkraft, die Du erreichen kannst.

Wir sind durch unsere Intuition verbunden mit dem Wissen des Universums, dass unendlich ist. Intuition ist eine Verbindung zwischen höherem, geistigem Wissen, unserer Seele und unserem Geist.

 

Lebe aus dem Herzen.
Höre mit dem Herzen.
Denke mit dem Herzen.
Schaue mit dem Herzen.
Handle aus dem Herzen.

Herzenergie

Dein Herzchakra liegt zwischen den beiden Brüsten. Das Herzchakra ist ein Energiezentrum indem wir Liebe, Mitgefühl, Hingabe und Geborgenheit tief fühlen. Chakra bedeutet Rad. Schließe Deine Augen - atme tief durch die Nase ein - lege die Zunge unter den Gaumen - lasse den Atem in Dein Herzzentrum fließen. Wiederhole die Atmung so oft Du möchtest. Spüre was mit Dir passiert. Betrachte nur mal HEUTE alles mit Deiner Herzenergie. Nehme auch Ärger und Sorgen mit auf. Viel Spaß und Freude dabei!

 

 

↑ Nach oben 



 
 

  Der Lebensweg